Berufsalltag

Für den Berufsalltag

Qualitätssicherung

Wer profitiert von einem ausgereiften Qualitätsmanagement-System?

Die Kommission für Qualitätssicherung der ÖOG hat es sich zur Aufgabe gemacht, Projekte zu Qualitäts-, Risiko- und Prozessmanagement, zur OP-Qualitätsstatistik sowie zur Qualitätssicherung zu initiieren, zu unterstützen und zu evaluieren. Themen wie Qualitäts- und Risikomanagement sind heutzutage auch im Gesundheitsbereich unerlässlich geworden. Der Benefit etablierter QM-Systeme zeigt sich in der Steigerung der Zufriedenheit von Patientinnen und Patienten durch nachhaltige Vertrauensbildung, in der Steigerung der Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch erhöhte Motivation und klar definierte Verantwortlichkeiten, in effektiven Unternehmensprozessen und einer fortwährenden Verbesserung. Weitere Vorteile sind die Reduktion von Risiken und Kosten durch Fehlervermeidung statt Fehlerkorrektur, die Stärkung von Image und Wettbewerbsfähigkeit, ein verbessertes Wissensmanagement durch Reduzierung von Informationslücken und die Vermeidung von Doppelgleisigkeiten, sowie die Steigerung der Transparenz aller Prozesse.
Seit 2016 wird von der Leiterin der Qualitätssicherungskommission Univ. Prof. in Dr.in Veronika Vécsei-Marlovits, Abteilungsleiterin der Augenabteilung des Krankenhauses Hietzing in Wien, die bereits 2010 begonnen hat Qualitäts- und Risikomanagement an ihrer Abteilung zu etablieren, jährlich mittels Fragebogen erhoben, welche Projekte an österreichischen Augenabteilungen zu diesen Themen geplant sind bzw. laufen oder bereits abgeschlossen sind. Ein Benchmarking zwischen den einzelnen Augenabteilungen Österreichs wird dadurch ermöglicht, ebenso wie ein Erfahrungsaustausch und die gegenseitige Unterstützung. Mittlerweile verfügen ca. 44 % aller Augenabteilungen über ein Qualitätszertifikat und ca. 63% verfolgen Projekte im Bereich der Qualitätssicherung. Für die Zukunft hat sich die Kommission für Qualitätssicherung vorgenommen diese Anteile noch weiter zu steigern, sowie auch den Bereich der niedergelassenen Augenfachärztinnen und –ärzte noch stärker miteinzubeziehen.

Ein Beitrag der Kommission für Qualitätssicherung der ÖOG

Salzburger Ophthalmika Liste

Über folgenden Link gelangen Sie zur bewährten Salzburger Ophthalmika Liste: Salzburger Ophthalmika Liste

Eine einmalige Registrierung ist erforderlich.

Tipp: Klicken Sie das Kästchen "angemeldet bleiben" an, eine neuerliche Anmeldung ist dann in Zukunft - wenn Sie denselben Computer verwenden- nicht mehr notwendig.

Deutsch-Englisch Wörterbuch für den klinischen Alltag

Sie müssen einen englischen Befund verfassen oder suchen nach der Übersetzung eines ophthalmologischen Fachbegriffs ins Englische? Die Ordination Zeitz Franko Zeitz in Düsseldorf stellt auf ihrer Website allen KollegInnen ein hervorragendes Wörterbuch, eine Umrechnungstafel von Visuswerten und eine Übersetzung für ein Tropfschema an:

Deutsch-Englisch Wörterbuch

Info-Folder für Patienten bestellen

Versandmodalitäten

Die folgenden Patientenfolder können Mitglieder der ÖOG kostenlos im ÖOG-Büro bestellen (Versandkosten übernimmt der Empfänger). Kontakt: oeog@augen.at
Alternativ können die Originaldateien im Mitgliederbereich heruntergeladen werden.

Welche Patientenfolder werden geliefert?

  • Das trockene Auge
  • Altersbedingte Makulaveränderungen
  • Diabetes und Auge
  • Grauer Star
  • Kinder-Augen
  • Grüner Star
  • Das rote Auge
  • Netzhautablösung
  • Augengesundheit & Diabetes

Der Patientenfolder Kontaktlinsen vom Augenarzt kann direkt bei der Vereinigung der kontaklinsenanpassenden Augenärzte bestellt werden:

Vereinigung Kontaktlinsenanpassender Augenärzte
Klostergasse 9, 3100 St. Pölten
Bestellfaxnummer für Werbemittel: +43 (0) 2742 3530874
E-Mail: linsen-info@augenkontakt.at
Website: http://www.augenkontakt.at/

Eurequo

Das von EU und ESCRS kofinanzierte Qualitätsmanagment-System für refraktive und Kataraktoperationen.

Link zu Eurequo