A-Z der Augengesundheit

Schlaganfall im Auge erkennen

Der Augenarzt / die Augenärztin kann am Zustand der Augen-Netzhaut eine gestörte Blutversorgung von Herz und Gehirn ablesen und ein etwaiges Schlaganfall-Risiko erkennen.

Grund dafür ist, dass sich die Netzhautgefäße ähnlich verhalten wie die Gehirngefäße. Werden bedrohliche Arterienverengungen festgestellt, ist eine rasche Überprüfung des Gefäßsystems sowie optimale Blutdruckeinstellung des Patienten durch den Internisten erforderlich.
Plötzlich einsetzende, vorübergehende Sehstörungen bzw. Sehausfälle können auf ein Blutgerinnsel oder Herzrhythmusstörungen hinweisen. In diesem Fall soll rasch ein Augenarzt aufgesucht werden, auch wenn die Symptome nur kurz anhalten.


Deshalb ist die regelmäßige augenärztliche Untersuchung auch eine wichtige Präventionsmaßnahme im Rahmen der Gesundheitsvorsorge.

Schlaganfall im Auge - Retinaler Venenverschluss